Opto­Net-Semi­nar • Beleuch­tungs­op­tik

2020 Nov 9 Mo

bis 13. Novem­ber 2020 | 9:00 – 17:00

Her­aus­for­de­run­gen & Lösun­gen für das Optik­de­sign

Das fünf­tä­gige Opto­Net-Semi­nar gibt einen umfas­sen­den Ein­blick in die Phy­sik und Mathe­ma­tik der Beleuch­tungs­op­tik und soll den Teil­neh­mern eine „Tool­box“ mit Metho­den und Desi­gnele­men­ten zur Ver­fü­gung stel­len. Anhand eini­ger arche­ty­pi­scher Bei­spiele wird erläu­tert, wie Pro­bleme anhand von Grund­prin­zi­pien ana­ly­siert wer­den kön­nen und wie diese Erkennt­nisse und die Tool­box für gute Desi­gn­an­sätze ver­wen­det wer­den.

PROGRAMM

Zu den Schwer­punk­ten gehö­ren:

  • Opti­sche Grund­la­gen (Strah­len­op­tik)
  • Radio­me­tri­sche / pho­to­me­tri­sche Grö­ßen, inkl. Moti­va­tion und Mes­sung
  • Pha­sen­raum: Was ist das?
  • Pho­to­me­tri­sche Grö­ßen im Pha­sen­raum
  • Licht­quel­len und Model­lie­rung
  • Simu­la­tion beleuch­tungs­op­ti­scher Sys­teme
  • Kolo­ri­me­trie und Farb­mi­schung
  • Design­me­tho­den / arche­ty­pi­sche Design-Ansätze
  • Arche­ty­pi­sche Design-Pro­bleme und deren Lösung

REFE­REN­Ten­team

Der Phy­si­ker Julius Muscha­weck beschäf­tigt sich seit über zwan­zig Jah­ren mit opti­schem Design für Beleuch­tung. Nach einem Auf­ent­halt als Visi­t­ing Scho­lar an der Uni­ver­sity of Chi­cago bei Prof. Roland Win­s­ton (bekannt als Begrün­der von Noni­ma­ging Optics) war er Mit­be­grün­der und CEO von OEC, einem Optik-Engi­nee­ring-Ser­vice­un­ter­neh­men, wel­ches Pio­nier­ar­beit im Bereich Frei­form­op­tik leis­tete. Bei OSRAM, wo er spä­ter die Posi­tion des Senior Princi­pal Key Expert inne­hatte, koor­di­nierte er über 100 opti­sche Desi­gner von OSRAM welt­weit. Danach wech­selte er als Princi­pal Opti­cal Sci­en­tist zu ARRI, dem füh­ren­den Her­stel­ler von Film­ka­me­ras und Leuch­ten. Julius Muscha­weck arbei­tet aktu­ell als unab­hän­gi­ger Bera­ter und bie­tet Indus­trie­kun­den Beleuch­tungs­op­tik­lö­sun­gen an. Er ist Autor von über 25 wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen.

Web­site JM Optics

Unter­stützt wird Julius Muscha­weck von Dr. Hen­ning Rehn. Der pro­mo­vierte Phy­si­ker, der bis 2001 in Jena zunächst an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät und spä­ter bei Carl Zeiss tätig war, ver­fügt über her­aus­ra­gende Kennt­nisse im Design von Beleuchtungs­optiken. Von 2001–2018 war er u.a. im Lamp Deve­lo­p­ment und im Bereich LED Pro­ducts bei OSRAM aktiv, bevor er im Jahr 2018 in die Schweiz wech­selte.

Lin­kedIN Pro­fil

ZIELGRUPPE & METHODIK

Das Semi­nar rich­tet sich an Optik­de­si­gner und Optik­de­si­gne­rin­nen, Ent­wick­le­rin­nen und Ent­wick­ler und Inge­nieure und Inge­nieu­rin­nen, die sich im Rah­men ihrer Tätig­keit mit Beleuchtungs­optiken aus­ein­an­der­set­zen und daher ein tie­fe­res Ver­ständ­nis von Licht für Beleuch­tung gewin­nen und prak­tisch anwen­den wol­len.

Im Semi­nar wer­den sowohl Grund­la­gen als auch Ver­tie­fun­gen struk­tu­riert und pra­xis­nah bear­bei­tet. Viele Übun­gen und kleine Expe­ri­mente sind fes­ter Bestand­teil und sol­len zur Anschau­lich­keit bei­tra­gen. Kon­krete Fra­gen und Pro­blem­stel­lun­gen der Teil­neh­mer kön­nen ein­ge­bracht und exem­pla­risch bespro­chen wer­den.

VERANSTALTUNGSORT

Das Semi­nar fin­det im Pan­ora­maban­kett des Jen­To­wers (27. Etage), Leu­tra­gra­ben 1 in Jena statt. Mit einer pro­fes­sio­nel­len tech­ni­schen Aus­stat­tung und einem ange­nehm stö­rungs­freien Umfeld in 128 m Höhe sind beste Vor­aus­set­zun­gen für kon­zen­trier­tes Arbei­ten geschaf­fen. In den Pau­sen bie­ten wir Ihnen eine gesunde, aus­ge­wo­gene Küche für Stär­kung und Wohl­be­fin­den.

Anfahrt & Über­nach­tung

ANFAHRT
Mit der Deut­schen Bahn je nach Stre­cke Ankunft am Para­dies- oder West­bahn­hof. Beide Bahn­höfe befin­den sich in Lauf­di­stanz zum Tagungs­ort. Wenn Sie mit dem PKW anrei­sen, nut­zen Sie bitte die inner­städ­ti­schen Park­häu­ser Goe­the Gale­rie, Kraut­gasse oder Neue Mitte.

HOTELÜBERNACHTUNG
Für Ihre Über­nach­tung in Jena emp­feh­len wir Ihnen fol­gende Hotels.

Hotel ›Zur Noll‹

Hotel ›Eulen­steins‹

Hotel ›SCALA‹

Hotel ›Stei­gen­ber­ger Espla­nade‹

HOTEL ›VIELHARMONIE‹

 

BUCHUNG

Das Semi­nar kann ab sofort online gebucht wer­den. Die Regis­trie­rung endet am 2.10.2020. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Opto­Net-Mit­glie­der und Mit­glie­der in einem der deut­schen Inno­va­ti­ons­netze Opti­sche Tech­no­lo­gien wer­den bei der Buchung bevor­zugt. Im Semi­nar­preis ent­hal­ten sind die Semi­nar­un­ter­la­gen, ein Mit­tags­im­biss sowie Tagungs­ge­tränke und Pau­sens­nacks. Nach Ein­gang der Anmel­dung erhal­ten Sie eine Anmel­de­be­stä­ti­gung. Stor­nie­run­gen kön­nen nur in schrift­li­cher Form akzep­tiert wer­den.

Stor­n­o­be­din­gun­gen: Bis 5.10.2020 kos­ten­frei, danach ist die volle Teil­neh­mer­ge­bühr zu ent­rich­ten. Gerne akzep­tie­ren wir einen Ersatz­teil­neh­men­den. Wir behal­ten uns vor, die Ver­an­stal­tung bei zu gerin­ger Teil­neh­mer­zahl kurz­fris­tig abzu­sa­gen.

Hin­weis

Vor dem Hin­ter­grund der Corona-Pan­de­mie möch­ten wir Sie dar­auf hin­wei­sen, dass wir die aktu­el­len Hygie­ne­vor­ga­ben bei Raum­pla­nung und Gäs­te­be­wir­tung selbst­ver­ständ­lich berück­sich­ti­gen. Ein ent­spre­chen­des Hygie­nekon­zept erhal­ten alle Teil­neh­me­rIn­nen im Vor­feld der Ver­an­stal­tung. Fra­gen dazu beant­wor­ten wir gern auch im Vor­feld Ihrer Buchung.

Ver­an­stal­tungs­form

Ver­an­stal­tungs­ort

SCALA Pan­ora­maban­kett
Leu­tra­gra­ben 1
07743 Jena
Deutsch­land

In Google Maps suchen

Kon­takt

Opto­Net e.V.
Arite Krip­pen­dorf

+49 3641 573 36 52
ed.anej-tenotpo@frodneppirk.etira
http://www.optonet-jena.de

Diese Ver­an­stal­tung buchen

Ticket-Typ Preis Plätze
Stan­dard-Ticket 3.800,00 €
Mit­glie­der-Ticket
Für Opto­Net-Mit­glie­der und Mit­glie­der der Inno­va­ti­ons­netze Opti­sche Tech­no­lo­gien Deutsch­land
2.500,00 €

ja

ja