Aktuelles › JENOPTIK · viel­sei­tige pho­to­ni­sche Lösun­gen auf der LASER World of PHOTONICS

Jen­op­tik prä­sen­tiert auf der Pho­to­nik-Leit­messe in Mün­chen ihr brei­tes Pro­dukt­port­fo­lio an leis­tungs­star­ken opti­schen Kom­po­nen­ten und Sys­te­men und bedient damit aktu­elle Trends in der Bio­pho­to­nik, Laser­fer­ti­gung, Opto­elek­tro­nik, Daten­über­tra­gung und Imaging.

Zur LASER World of PHOTONICS in Mün­chen vom 26. bis 29. April 2022 stellt der Jen­op­tik-Kon­zern Pro­dukt­neu­hei­ten vor, die vor allem in der Halb­lei­ter­indus­trie, Medi­zin­tech­nik und Laser­ma­te­ri­al­be­ar­bei­tung für mehr Effi­zi­enz und grö­ße­rer Leis­tung sor­gen. Neben neuen Opti­ken und Strahl­auf­wei­tern infor­miert Jen­op­tik mit­tels Live-Demons­tra­tion zum opti­schen Sys­tem JEN­velt®. Aus­ge­stellt wird zudem die neu­este Genera­tion der UFO Probe® Card, einer smar­ten Test-Lösung für PIC Wafer-Level-Testing.

Anhand einer Minia­tur­va­ri­ante des Mars-Rovers „Per­se­ver­ance“ kön­nen sich Mes­se­be­su­cher zudem über die opti­schen Tech­no­lo­gien und Pro­dukte infor­mie­ren, die Jen­op­tik-Inge­nieure für die aktu­elle „Mars 2020“-Mission der NASA ent­wi­ckelt, getes­tet und gefer­tigt haben.

Besu­chen Sie die JENOPTIK vom 26. bis 29. April 2022 auf der LASER World of PHOTONICS in Mün­chen am Stand #B5.241.

Bil­der zum Down­load fin­den Sie in der Jen­op­tik-Bild­da­ten­bank in der Gale­rie Pro­dukte oder mit die­sem Direkt­link.

Pro­dukt­neu­hei­ten für die Lasermaterialbearbeitung

Mit der neuen APTA­lineTM-Reihe bie­tet der Pho­to­nik-Spe­zia­list Jen­op­tik F‑Theta-Objek­tive, die sehr gut auf Kun­den­an­for­de­run­gen zuge­schnit­ten sind. Damit reagiert Jen­op­tik auf sich ste­tig ändernde Bedarfe am Markt und erhöht mit der neuen F‑Theta-Reihe die Appli­ka­ti­ons­breite. Die High-Power-Objek­tive aus Quarz­glas bie­ten eine kos­ten­op­ti­mierte Alter­na­tive für anspruchs­vol­len Anwen­dun­gen, bei denen Zuver­läs­sig­keit, Seri­en­sta­bi­li­tät und Lang­le­big­keit zäh­len. Sie sind mit den Wel­len­län­gen 355 nm und 1030–1080 nm erhält­lich. Die APTA­lineTM-Objek­tive basie­ren auf dem bewähr­ten Mecha­nik- sowie Optik-Design von Jen­op­tik und unter­lie­gen den glei­chen hohen Qua­li­täts­stan­dards wie bestehende F‑Theta-Pro­dukte.

Im Bereich der Strahl­auf­wei­tung ergän­zen die Fix-BEX Beam Expan­der mit fes­ter Ver­grö­ße­rung das Pro­dukt­port­fo­lio von Jen­op­tik. Egal ob als 1,5x, 2x, 4x oder 8x ‑Ver­sion ver­baut: Sie zei­gen sich als gute Wahl für Appli­ka­tio­nen, bei denen ein gleich­blei­ben­der Zoom­fak­tor und eine klare, sta­bile Laser­leis­tung gefor­dert sind. Fix-BEX Strahl­auf­wei­ter sind für Wel­len­län­gen von 355 nm, 515…540 nm oder 1030…1080 nm ver­füg­bar und bie­ten eine große Ein­gangs­la­ser­leis­tung (Aper­tur) von bis zu 8 mm (1/e²). Das hoch­prä­zise opti­sche Design sorgt für eine beu­gungs­be­grenzte Abbil­dung und ver­hin­dert inter­nen Foki. Wie die bestehen­den Strahl­auf­wei­ter ver­fü­gen auch die neuen Fix-BEX-Aus­füh­run­gen über eine Divergenz-Einstellung.

Für hohe Wider­stand­fä­hig­keit und Lang­le­big­keit sind die Gehäuse aus Alu­mi­nium bzw. Edel­stahl gefer­tigt. Die opti­schen Ele­mente bestehen aus robus­tem Quarz­glas mit AR-Coa­ting. Alle Fix-BEX-Aus­füh­run­gen sind mit Gewinde an bei­den Sei­ten ver­se­hen und kön­nen im umge­kehr­ten Modus betrie­ben werden.

Opto­elek­tro­ni­sche Lösung für das Wafer-Level-Testing

Die opto­elek­tro­ni­sche UFO Probe® Card von Jen­op­tik bie­tet Wafer-Her­stel­lern bzw. Anbie­tern von Wafer-Test-Aus­rüs­tung eine zeit­spa­rende und Aus­beute erhö­hende Lösung für ein syn­chro­nes Tes­ten von elek­tro­ni­sche sowie pho­to­ni­schen Bau­tei­len – und das mit einer ein­zi­gen Test­karte. Die UFO Probe® Card ist so kon­zi­piert, dass sie auf bestehen­der Test-Infra­struk­tur von elek­tro­ni­schen Bau­teil­prü­fung, funk­tio­niert. Das ermög­licht ein schnel­les und ein­fa­ches Umrüs­ten vom elek­tri­schen auf ein opto-elek­tri­sches Tes­ten ohne zusätz­li­chen Rüst­auf­wand. Die Prüf­karte ver­eint ein Optik-Modul zur Funk­ti­ons­prü­fung von pho­to­nisch inte­grier­ten Schalt­krei­sen (PICs) und ein klas­si­schen Nadel­tes­ter zur Prü­fung von elek­tro­ni­schen Kom­po­nen­ten. Auch par­al­le­les Tes­ten meh­re­rer Chips ist mit der UFO-Probe® Card ange­dacht und erlaubt eine effi­zi­ente Her­stel­lung von leis­tungs­fä­hi­gen Chips vor allem in der Hochvolumen-Produktion.

Über Jen­op­tik

Opti­sche Tech­no­lo­gien sind die Basis unse­res Geschäfts: Jen­op­tik ist ein glo­bal agie­ren­der Tech­no­lo­gie-Kon­zern und in den zwei auf Pho­to­nik basie­ren­den Divi­sio­nen Advan­ced Pho­to­nic Solu­ti­ons und Smart Mobi­lity Solu­ti­ons tätig. Zu unse­ren Schlüs­sel­märk­ten zäh­len vor allem die Halb­lei­ter­aus­rüs­tung und Elek­tronik­in­dus­trie, Life Sci­ence und Medi­zin­tech­nik sowie Ver­kehr und Sicher­heit. Rund 4.900 Mit­ar­bei­ter arbei­ten bei Jen­op­tik welt­weit, Haupt­sitz des Kon­zerns ist Jena (Deutsch­land). Die JENOPTIK AG ist an der Deut­schen Börse in Frank­furt notiert und wird im SDax und TecDax geführt. Im Geschäfts­jahr 2021 erzielte Jen­op­tik einen Kon­zern­um­satz inkl. VINCORION von 895,7 Mio Euro, davon 750,7 Mio Euro durch die fort­ge­führ­ten Geschäftsbereiche.

Die Jen­op­tik-Divi­sion Advan­ced Pho­to­nic Solu­ti­ons ist ein glo­ba­ler OEM- und Maschi­nen­lie­fe­rant für Lösun­gen auf Basis von Pho­to­nik. Unser Know-how erstreckt sich über ein brei­tes Port­fo­lio an Tech­no­lo­gien in den Berei­chen Optik, Laser­tech­nik, digi­tale Bild­ver­ar­bei­tung, Opto­elek­tro­nik, Sen­so­rik sowie opti­sche Test- und Mess­lö­sun­gen. Als „Enab­ler“ bedie­nen wir füh­rende Maschi­nen- und Anla­gen­bauer in der Halb­lei­ter­fer­ti­gung, Laser­ma­te­ri­al­be­ar­bei­tung, in Life Sci­ence und Bio­pho­to­nik, Indus­trie­au­to­ma­tion, in der Auto­mo­tive- und Sicher­heits­in­dus­trie. Als zuver­läs­si­ger und fle­xi­bler Ent­wick­lungs- und Pro­duk­ti­ons­part­ner set­zen wir unsere Kom­pe­ten­zen in Schlüs­sel­tech­no­lo­gien ein, um die anspruchs­volls­ten Anfor­de­run­gen unse­rer Kun­den zu lösen. Mit unse­ren Sys­te­men, Modu­len und Kom­po­nen­ten ermög­li­chen wir unse­ren Kun­den, ihre Her­aus­for­de­run­gen mit Pho­to­nik zu meistern.

Kon­takt

Tamara Whit­taker
Com­mu­ni­ca­ti­ons and Marketing
JENOPTIK | Advan­ced Pho­to­nics Solutions
Tele­fon: +1 561 881 7400
E‑Mail: moc.kitponej@rekattihw.aramat

Manja Bäch­städt-Hen­ning
Pro­duct Mar­Com Manager
JENOPTIK I Advan­ced Pho­to­nics Solutions
Tele­fon: +49 3641 65–2248
E‑Mail: moc.kitponej@gninneh-tdeatshceab.ajnam