Aktuelles › LEONI · Leoni Fiber Optics und j‑plasma an Wei­nert Indus­tries AG verkauft

Stra­te­gi­sche Fokus­sie­rung: Leoni AG ver­kauft Leoni Fiber Optics und j‑plasma an Wei­nert Indus­tries AG

  • Leoni AG treibt Fokus­sie­rung auf das Geschäft mit Bord­netz­sys­te­men für die Auto­mo­bil- und Nutz­fahr­zeug­indus­trie kon­se­quent voran
  • Kon­sor­tium um Leoni-Mana­ger wird das Geschäft eigen­stän­dig stra­te­gisch wei­ter­ent­wi­ckeln und setzt auf lang­fris­ti­gen Erhalt der Arbeits­plätze in Deutsch­land und in den USA

Die Leoni AG setzt ihre stra­te­gi­sche Fokus­sie­rung kon­se­quent fort, um aus einer gestärk­ten Posi­tion her­aus die Markt­po­ten­ziale der kom­men­den Jahre in der Auto­mo­bil- und Nutz­fahr­zeug­indus­trie zu heben: Der inter­na­tio­nale Kfz-Zulie­fe­rer hat eine Ver­ein­ba­rung zum Ver­kauf sei­ner Toch­ter­ge­sell­schaf­ten Leoni Fiber Optics GmbH, Leoni Fiber Optics, Inc. und j‑plasma GmbH an die Wei­nert Indus­tries AG abge­schlos­sen. Die Trans­ak­tion wird vor­aus­sicht­lich im 1. Quar­tal 2022 vollzogen.

Zum Port­fo­lio der Leoni Fiber Optics Gesell­schaf­ten und der j‑plasma GmbH zäh­len unter ande­rem Spe­zi­al­fa­sern in den Berei­chen der opti­schen Metro­lo­gie und der indus­tri­el­len Daten­über­tra­gung. Bekannt­lich will sich die Leoni AG stra­te­gisch dar­auf kon­zen­trie­ren, ihre füh­rende Posi­tion als Zulie­fe­rer und Dienst­leis­ter rund um Bord­netz­sys­teme für Pkw und Nutz­fahr­zeuge zu fes­ti­gen – etwa im wach­sen­den Geschäft mit alter­na­ti­ven Antrie­ben. Seit Jah­res­be­ginn 2021 hat sich Leoni vor die­sem Hin­ter­grund bereits von meh­re­ren Non-Auto­mo­tive-Ein­hei­ten (Busi­ness Group Indus­trial Solu­ti­ons, Leoni Schweiz AG, Adapt­ri­city AG sowie die Berei­che Daten­kom­mu­ni­ka­tion und Com­pound der Leoni Ker­pen GmbH) getrennt.

Der Ver­kauf der Leoni Fiber Optics und j‑plasma erfolgt im Rah­men eines Manage­ment-Buy-outs mit Unter­stüt­zung von Inves­to­ren: Hin­ter der Wei­nert Indus­tries AG ste­hen Andreas Wei­nert, die Thü­rin­ger Indus­trie­be­tei­li­gungs GmbH & Co. KG und die Mit­tel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Thü­rin­gen GmbH. Andreas Wei­nert hatte einen Teil der jetzt ver­äu­ßer­ten Ein­hei­ten im Jahr 2001 selbst gegrün­det und ist aktu­ell Direc­tor Tech­no­logy Manage­ment der Leoni Busi­ness Unit Fiber Optics. Er wird dem künf­tig als Wei­nert Gruppe fir­mie­ren­den Unter­neh­men mit rund 300 Beschäf­tig­ten an sechs Stand­or­ten in Deutsch­land und einem in den USA vor­ste­hen. Die ver­kauf­ten Akti­vi­tä­ten erziel­ten im Geschäfts­jahr 2020 ein Umsatz­vo­lu­men von rund 50 Mil­lio­nen Euro.

Leoni setzt den ein­ge­schla­ge­nen stra­te­gi­schen Kurs kon­se­quent fort

„Wir haben immer gesagt, dass wir für die zum Ver­kauf gestell­ten WCS-Ein­hei­ten nach Inves­to­ren suchen, die das Geschäft stra­te­gisch wei­ter­ent­wi­ckeln kön­nen“, erklärt Aldo Kam­per, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Leoni AG. „Mit dem Kon­sor­tium um Andreas Wei­nert über­ge­ben wir die Leoni Fiber Optics GmbH, Leoni Fiber Optics, Inc. und die j‑plasma GmbH nun an einen Käu­fer, der ihre Pro­dukte, Ser­vices und gute Posi­tio­nie­rung im Markt kennt wie kein Zweiter.“

Eine Win-win-Situa­tion sieht im Namen des Käu­fer­kon­sor­ti­ums auch Andreas Wei­nert. Die Wei­nert Gruppe werde einer der füh­ren­den Her­stel­ler in der Spe­zi­al­fa­ser­op­tik sein. „Eines unse­rer Haupt­an­lie­gen ist, ins­be­son­dere die Arbeits­plätze in Deutsch­land und in den USA zu sichern, und zwar lang­fris­tig“, betont der Mana­ger mit 30 Jah­ren Erfah­rung in der Bran­che. „Die Beschäf­tig­ten mit ihrem Know-how, ihrer Moti­va­tion und ihrem Erfin­der­geist zäh­len für uns zu den ent­schei­den­den Erfolgsfaktoren.“

Der Voll­zug des Ver­kaufs steht noch unter dem Vor­be­halt der Zustim­mung ver­schie­de­ner Gre­mien und unter­liegt den übli­chen Voll­zugs­be­din­gun­gen wie der Frei­gabe durch die Kar­tell­be­hör­den. Der Voll­zug ist im 1. Quar­tal 2022 geplant.

Zuge­hö­ri­ges Illus­tra­ti­ons­ma­te­rial fin­den Sie direkt bei die­ser Mit­tei­lung unter https://www.leoni.com/de/presse/mitteilungen/details/fiber-optics/

Über die Leoni-Gruppe

Leoni ist ein glo­ba­ler Anbie­ter von Pro­duk­ten und Lösun­gen für das Ener­gie- und Daten­ma­nage­ment in der Auto­mo­bil­bran­che und wei­te­ren Indus­trien. Die Wert­schöp­fungs­kette umfasst Drähte, opti­sche Fasern, stan­dar­di­sierte Lei­tun­gen und Spe­zi­al­ka­bel bis hin zu kun­den­spe­zi­fisch ent­wi­ckel­ten Bord­netz-Sys­te­men und zuge­hö­ri­gen Kom­po­nen­ten sowie Dienst­leis­tun­gen. Leoni unter­stützt seine Kun­den als Inno­va­ti­ons­part­ner und Lösungs­an­bie­ter mit aus­ge­präg­ter Ent­wick­lungs- und Sys­tem­kom­pe­tenz. Die bör­sen­no­tierte Unter­neh­mens­gruppe beschäf­tigt rund 100.000 Mit­ar­bei­ter in 30 Län­dern und erzielte 2020 einen Kon­zern­um­satz von 4,1 Mrd. Euro.

Ansprech­part­ner für Journalisten

Gre­gor le Claire
Konzernpressesprecher
LEONI AG
Tele­fon +49 911 2023-226
E‑Mail moc.inoel@esserp