Aktuelles › Mater­ion Cor­po­ra­tion erwirbt Optics Bal­zers

Mit dem Fokus auf die Wachs­tums­stra­te­gie des Unter­neh­mens haben die Aktio­näre von Optics Bal­zers nach neuen Geschäfts­mög­lich­kei­ten gesucht: Am Mon­tag, den 8. Juni 2020 gab die an der New Yor­ker Börse notierte Mater­ion Cor­po­ra­tion mit Sitz in den USA bekannt, dass eine defi­ni­tive Ver­ein­ba­rung zur Über­nahme der Optics Bal­zers AG in bar abge­schlos­sen wurde. Optics Bal­zers geht davon aus, dass im Zuge der Über­nahme auch das Werk in Jena gestärkt wird. 

»Wir bedie­nen einen der attrak­tivs­ten Wachs­tums­märkte und der Schlüs­sel­fak­tor des Erfolgs ist Wachs­tum«, sagt Det­lev Häus­ler. Er ist CEO von Optics Bal­zers mit Haupt­sitz in Liech­ten­stein und Stand­or­ten in Deutsch­land und Malay­sia. Das Unter­neh­men erwirt­schaf­tet einen Gesamt­um­satz von rund 67 Mil­lio­nen Dol­lar pro Jahr. Optics Bal­zers befin­det sich in Pri­vat­be­sitz und ist  Indus­trie­part­ner für die Ent­wick­lung und Pro­duk­tion von beschich­te­ten opti­schen Kom­po­nen­ten und Bau­grup­pen sowie füh­ren­der Anbie­ter von Dünn­film­be­schich­tun­gen. Um die Wachs­tums­stra­te­gie des Unter­neh­mens kon­se­quent zu ver­fol­gen, hat das Aktio­na­riat von Optics Bal­zers beschlos­sen, das Unter­neh­men an Mater­ion zu ver­kau­fen, einem füh­ren­den Unter­neh­men für Prä­zi­si­ons­be­schich­tun­gen und neu­ar­tige Hoch­leis­tungs­ma­te­ria­lien mit Sitz in Ohio, USA. Im Jahr 2019 erwirt­schaf­tete der Kon­zern einen Gesamt­um­satz von rund 1,2 Mil­li­ar­den Dol­lar. Mater­ion über­nimmt 100 Pro­zent der Aktien.

Die Mit­ar­bei­ter wer­den über­nom­men

Nach einem umfang­rei­chen Eva­lua­ti­ons­ver­fah­ren im Hin­blick auf eine Über­nahme ist Häus­ler über­zeugt, einen trag­fä­hi­gen Deal erzielt zu haben, der noch der kar­tell­recht­li­chen Prü­fung unter­liegt und vor­aus­sicht­lich im drit­ten Quar­tal 2020 abge­schlos­sen sein wird. »Wir gehen davon aus, dass alle Mit­ar­bei­ten­den an allen Stand­or­ten über­nom­men wer­den, da bei der Über­nahme des Unter­neh­mens der Schwer­punkt auf Wachs­tum und nicht auf Kos­ten­sen­kung liegt. Die neuen Eigen­tü­mer sind sich des star­ken Mar­ken­werts von Optics Bal­zers bewusst. Dank des neuen Aktio­närs wird Optics Bal­zers die glo­bale Expan­si­ons­stra­te­gie schnel­ler umset­zen und Chan­cen bes­ser nut­zen kön­nen.«

Höhere Markt­durch­drin­gung

Mater­ion wird ein star­ker Anteils­eig­ner sein und mit Optics Bal­zers einen Wachs­tums­fahr­plan umset­zen. Die Über­nahme ist ein lang­fris­ti­ges Bekennt­nis zu den Märk­ten und Pro­duk­ti­ons­stät­ten von Optics Bal­zers, das ein wich­ti­ger Teil des Geschäfts­be­reichs Prä­zi­si­ons­be­schich­tun­gen von Mater­ion sein wird. Das fusio­nierte Unter­neh­men wird wesent­lich dazu bei­tra­gen, eine höhere Markt­durch­drin­gung auf der Grund­lage eines brei­te­ren Pro­dukt­port­fo­lios zu errei­chen. Mater­ion ist ein glo­ba­ler Lie­fe­rant für Prä­zi­si­ons­bau­teile, die in den Berei­chen Tele­kom­mu­ni­ka­tion, Unter­hal­tungs­elek­tro­nik, Auto­mo­bil, Medi­zin, Indus­trie­kom­po­nen­ten, Luft- und Raum­fahrt, Ver­tei­di­gung und opti­sche Beschich­tun­gen ein­ge­setzt wer­den.

Kom­ple­men­täre Struk­tu­ren

Die Struk­tu­ren der bei­den Unter­neh­men sind kom­ple­men­tär: Optics Bal­zers pro­fi­tiert von der Ver­triebs­stärke von Mater­ion in den USA, und Mater­ion pro­fi­tiert von der Stärke von Optics Bal­zers in Europa. Die aktu­elle Markt­ent­wick­lung hat deut­lich gemacht, dass Optics Bal­zers mit einem zusätz­li­chen Stand­ort in den USA wei­tere Wachs­tums­ziele errei­chen könnte. Dar­über hin­aus passt das Optics-Werk in Malay­sia zu stra­te­gi­schen Absich­ten von Mater­ion. Das Markt­port­fo­lio und die regio­nale Prä­senz ergän­zen sich gut und wei­sen wenig Über­schnei­dung auf. Auch im Bereich der Tech­no­lo­gien kann das Geschäfts­po­ten­zial genutzt wer­den.

Inves­ti­tio­nen wer­den fort­ge­setzt

»Wir gehen davon aus, dass die Inves­ti­tio­nen an allen drei Stand­or­ten von Optics Bal­zers  wei­ter­ge­führt wer­den«, sagt Häus­ler. In Bal­zers wür­den High-End-Beschich­tungs­tech­no­lo­gien von Mater­ion auf­ge­baut (z.B. Infra­rot), mit denen der euro­päi­sche Markt zusätz­lich zum bestehen­den Pro­dukt­port­fo­lio von Optics Bal­zers bedient wer­den kann. In Jena, Deutsch­land, wür­den die anspruchs­vol­len Beschich­tun­gen für Life Sci­en­ces, Indus­trie und Raum­fahrt gestärkt, erwar­tet Häus­ler. In Penang, Malay­sia, werde Mater­ion vor­aus­sicht­lich dazu bei­tra­gen, zusätz­li­che Pro­jekte auf­zu­bauen, um die Diver­si­fi­zie­rung zu erwei­tern.

Mehr Wachs­tum dank Akqui­si­tion

Mit die­ser Über­nahme wei­tet Mater­ion sein Markt­ge­biet für opti­sche Beschich­tun­gen erheb­lich aus; es erstreckt sich nun­mehr über den Kern von Nord­ame­rika hin­aus auf Europa und Asien. Kom­ple­men­täre Tech­no­lo­gien über das gesamte elek­tro­ma­gne­ti­sche Spek­trum ver­stär­ken die Fähig­kei­ten des kom­bi­nier­ten Port­fo­lios und ver­set­zen Mater­ion in die Lage, von wich­ti­gen Mega­trends in den Berei­chen Life sience, Kon­sum­gü­ter­in­dus­trie und Indus­trie zu pro­fi­tie­ren.

»Wir emp­fin­den seit lan­gem gros­sen Respekt und Wert­schät­zung für das Geschäft von Optics Bal­zers. Ihre tech­ni­schen Fähig­kei­ten, ihr Pro­dukt­port­fo­lio, ihr End­markt und ihr geo­gra­fi­scher Mix in Ver­bin­dung mit ihrem talen­tier­ten Füh­rungs­team machen sie zum idea­len Part­ner, um unser glo­ba­les Wachs­tum im Bereich der opti­schen Beschich­tun­gen zu beschleu­ni­gen«, erklärt Jugal Vijay­var­giya, Prä­si­dent und Chief Exe­cu­tive Offi­cer von Mater­ion.

Die Credit Suisse fun­gierte als Finanz­be­ra­ter und Bär & Kar­rer als Rechts­be­ra­ter der Ver­käu­fer­schaft.

Über Optics Bal­zers

Seit mehr als 70 Jah­ren ist Optics Bal­zers (Fürs­ten­tum Liech­ten­stein) die bevor­zugte Part­ne­rin für inno­va­tive opti­sche Beschich­tun­gen und Lösun­gen. Gemein­sam mit ihren Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in Jena (Deutsch­land) und in Penang (Malay­sia) zählt Optics Bal­zers glo­bal zu den füh­ren­den Anbie­te­rin­nen opti­scher Beschich­tun­gen und Kom­po­nen­ten. Das Liech­ten­stei­ner High­tech-Unter­neh­men fokus­siert sich auf aus­ge­wählte Märkte wie Life Sci­ence, Indus­try, Con­su­mer, Space, Auto­mo­tive und Ligh­t­ing. Das Ange­bots­spek­trum erstreckt sich von opti­schen Beschich­tun­gen über Glas­be­ar­bei­tung, Struk­tu­rie­rungs- und Ver­bin­dungs­tech­no­lo­gien bis hin zur Fer­ti­gung kom­plet­ter opti­scher Bau­grup­pen und gilt welt­weit als ein­zig­ar­tig.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: www.opticsbalzers.com

Über Mater­ion

Die Mater­ion Cor­po­ra­tion hat ihren Haupt­sitz in May­field Heights, Ohio. Das Unter­neh­men lie­fert über seine hun­dert­pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaf­ten hoch­tech­no­lo­gi­sche, hoch­mo­derne Mate­ria­lien für den glo­ba­len Markt. Zu den Pro­duk­ten gehö­ren Spe­zia­liä­ten mit Edel­me­tal­len und uned­len Roh­stof­fen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: www.materion.com