Aktuelles › App­lied Pho­to­nics Award 2020: Nach­wuchs­preis für Ange­wandte Pho­to­nik

Nach­wuchs­preis für Ange­wandte Pho­to­nik aus­ge­schrie­ben

Noch bis zum 30. Juni kön­nen sich Stu­den­ten und Dok­to­ran­den für den App­lied Pho­to­nics Award 2020 bewer­ben. Der Nach­wuchs­preis des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Ange­wandte Optik und Fein­me­cha­nik IOF wird im Rah­men der Pho­to­nics Days in Jena 2020 für die jeweils bes­ten Abschluss­ar­bei­ten mit Bezug zur ange­wand­ten Pho­to­nik ver­ge­ben.

Um schon früh­zei­tig neue Ideen im Bereich der ange­wand­ten Pho­to­nik zu wür­di­gen, wurde der Nach­wuchs­preis »App­lied Pho­to­nics Award« am Fraun­ho­fer IOF ins Leben geru­fen. Damit wer­den Abschluss­ar­bei­ten aus­ge­zeich­net, die sich mit inno­va­ti­ven und wirt­schaft­lich ver­wert­ba­ren opti­schen Tech­no­lo­gien für ein nach­hal­ti­ges Leben und Wirt­schaf­ten befas­sen. Die Fach­rich­tung spielt dabei keine Rolle, auch Nicht-Phy­si­ker sind expli­zit ein­ge­la­den, sich zu bewer­ben.

Den »App­lied Pho­to­nics Award« gibt es für die bes­ten Abschluss­ar­bei­ten mit Bezug zur ange­wand­ten Pho­to­nik. Neben einem Preis­geld erhal­ten die Gewin­ner die Mög­lich­keit, ihre Abschluss­ar­beit vor Fach­pu­bli­kum zu prä­sen­tie­ren und sich für ihre spä­tere Kar­riere mit Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­tern hoch­ran­gi­ger Unter­neh­men der Optik- und Pho­to­nik­in­dus­trie zu ver­net­zen.

Wie kann man sich bewer­ben?

Teil­nah­me­be­rech­tigt sind alle Bachelor‑, Mas­ter- und Diplom­ar­bei­ten sowie Dis­ser­ta­tio­nen (Dt./Engl.), die im Jahr 2019 an einer deut­schen Uni­ver­si­tät oder Hoch­schule ange­mel­det und bis zur Abgabe der Bewer­bung durch den Betreuer oder Gut­ach­ter bewer­tet wur­den und als bestan­den gel­ten.

Ein­zu­rei­chen ist ein Bewer­bungs­schrei­ben, aus dem die Rele­vanz der Arbeit für die ange­wandte Pho­to­nik her­vor­geht. Dazu kom­men ein Lebens­lauf, das Expo­see der Abschluss­ar­beit (max. 2000 Zei­chen, inkl. Leer­zei­chen) sowie eine Kopie der Abschluss­ar­beit als Datei. Die Unter­la­gen sol­len bis zum 30. Juni 2020 beim Fraun­ho­fer-Insti­tut für ange­wandte Optik und Fein­me­cha­nik IOF an die Adresse ed.refohnuarf.foi@ppa geschickt wer­den. Unter der Adresse wer­den auch etwaige Fra­gen beant­wor­tet.

Der Preis wird im Rah­men der Pho­to­nics Days in Jena am 22. Sep­tem­ber 2020 ver­lie­hen.

Hier fin­den Sie alle Infor­ma­tio­nen zur Bewer­bung und Preis­ver­lei­hung.