494. JENAer Optik­kol­lo­quium • New dimen­si­ons for adap­tive optics in microscopy

Prä­senz: Abbe-Cen­ter of Pho­to­nics, Albert-Ein­stein-Str. 6, 07745 Jena
Online: https://optonet-jena-de.zoom.us/j/87412955567

 

Seit Mai 2018 fin­det das tra­di­tio­nelle JENAer Carl-Zeiss-Optik­kol­lo­quium als JENAer Optik­kol­lo­quium am Abbe Cen­ter of Pho­to­nics auf dem Beu­ten­berg Cam­pus Jena oder online statt. Es ist offen für alle Inter­es­sier­ten aus For­schung, Wirt­schaft und Bil­dung und ver­steht sich als Forum für neue Tech­no­lo­gien rund um die Photonik.

New dimen­si­ons for adap­tive optics in microscopy

Prof. Mar­tin J. Booth » Uni­ver­sity of Oxford

Adap­tive optics (AO) is being widely adop­ted to cor­rect phase aberra­ti­ons intro­du­ced by micro­scope opti­cal sys­tems and spe­ci­mens. These aberra­ti­ons com­pro­mise image qua­lity by redu­cing con­trast and reso­lu­tion. Adap­tive ele­ments, such as deform­a­ble mir­rors or liquid crys­tal spa­tial light modu­la­tors, are used to modu­late the opti­cal wave­fronts and remove aberra­ti­ons.  Such AO sys­tems have been deve­lo­ped for micro­scope app­li­ca­ti­ons ran­ging from deep-tis­sue ima­ging of neural acti­vity to super-reso­lu­tion micro­scopy.  Howe­ver, AO can be app­lied to opti­cal pro­per­ties other than phase.  We will dis­cuss deve­lo­p­ments in spa­tio­tem­po­ral con­trol of short-pulse lasers and light pola­riz­a­tion can fur­ther enhance the AO micro­scopy tool­kit bey­ond solely phase correction.

Prof. Mar­tin J. Booth

Prof Booth is Pro­fes­sor of Engi­nee­ring Sci­ence at the Uni­ver­sity of Oxford.  His rese­arch group is based in the Depart­ment of Engi­nee­ring Sci­ence and has many col­la­bo­ra­ti­ons in other depart­ments across Oxford.  His rese­arch invol­ves the deve­lo­p­ment and app­li­ca­tion of adap­tive opti­cal methods in micro­scopy, laser-based mate­ri­als pro­ces­sing and bio­me­di­cal sci­ence. He has held Royal Aca­demy of Engi­nee­ring and EPSRC Rese­arch Fel­low­ships and in 2016 recei­ved an Advan­ced Grant from the Euro­pean Rese­arch Coun­cil.    He was appoin­ted Pro­fes­sor of Engi­nee­ring Sci­ence in 2014.  In 2012 Prof Booth was awar­ded the “Young Rese­ar­cher Award in Opti­cal Tech­no­lo­gies” from the Erlan­gen School of Advan­ced Opti­cal Tech­no­lo­gies at the Uni­ver­sity of Erlan­gen-Nürn­berg, Ger­many, and a visi­t­ing pro­fes­sor­s­hip at the uni­ver­sity.  In 2014 he was awar­ded the Inter­na­tio­nal Com­mis­sion for Optics Prize. He has over 160 publi­ca­ti­ons in peer-reviewed jour­nals, over 25 patents, and has co-foun­ded two spin-off com­pa­nies, Aurox Ltd and Opsy­dia Ltd.


TEILNAHME & BUCHUNGSKONDITIONEN

  • Die Ver­an­stal­tung ist offen für alle Inter­es­sier­ten und kann ab sofort gebucht werden.
  • Sie kön­nen vor Ort (Abbe Cen­ter of Pho­to­nics) oder remote via Zoom teil­neh­men. Bitte buchen Sie das ent­spre­chende Ticket.
  • Die Teil­nahme ist kostenfrei.
  • Bei Vor-Ort Teil­nahme beach­ten Sie bitte die ange­spannte Park­platz­lage am Beu­ten­berg Cam­pus. Wir emp­feh­len die Anreise mit dem ÖPNV.
  • Der Ein­wahllink wird am Ver­an­stal­tungs­tag gegen 15 Uhr an die ange­mel­de­ten Teilnehmer:innen ver­schickt und par­al­lel dazu auf die­ser Seite veröffentlicht.

 


Das JENAer Optik­kol­lo­quium wird unter­stützt von: Carl Zeiss AG · Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena · Fraun­ho­fer-Insti­tut für Ange­wandte Optik und Fein­me­cha­nik · Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena · JENOPTIK AG · Leib­niz-Insti­tut für Pho­to­ni­sche Tech­no­lo­gien e.V.
Ver­an­stal­ter ist Opto­Net e.V.


HISTORIE

Das JENAer Optik­kol­lo­quium geht auf eine Ver­an­stal­tungs­reihe der Jenaer Zeiss-Werke zurück, die 1971 zunächst zur Wei­ter­bil­dung der Mitarbeiter:innen ins Leben geru­fen wurde. Durch die Gewin­nung hoch­ka­rä­ti­ger Referent:innen ent­wi­ckelte es sich schnell zu einem wich­ti­gen Dis­kus­si­ons­fo­rum der füh­ren­den Optik­ex­per­ten des Landes.

Nach 1989 wurde das Kol­lo­quium in Zusam­men­ar­beit mit dem Insti­tut für Ange­wandte Optik der Uni­ver­si­tät Jena, ver­tre­ten durch Prof. Kowar­schik, wei­ter­ge­führt und gewann durch die Betei­li­gung füh­ren­der Wis­sen­schaft­ler und Unter­neh­men und die Koope­ra­tion u.a. mit dem Fraun­ho­fer IOF und dem Leib­niz IPHT wei­ter an Bedeutung.

Ver­an­stal­tungs­form

Online

Kon­takt

Opto­Net e.V.
Anke Sieg­meier

03641–327 92 91
ed.muiuqollokkitpo@ofni
www.optonet-jena.de

Diese Ver­an­stal­tung buchen

Buchun­gen sind für diese Ver­an­stal­tung nicht mehr möglich.