Aktuelles › JENOPTIK • Kri­ti­sche Tem­pe­ra­tu­ren sicher im Auge behal­ten

Jen­op­tik erhält Auf­trag über Lie­fe­rung von Infra­rot­ka­me­ras

Jen­op­tik und Infra­Tec set­zen ihre erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit auf dem Gebiet der berüh­rungs­lo­sen Tem­pe­ra­tur­mes­sung fort. Die kürz­lich unter­zeich­nete Ver­ein­ba­rung umfasst die Lie­fe­rung von hand­ge­hal­te­nen und sta­tio­nä­ren High-End Infra­rot­ka­me­ras sowie Infra­rot-Objek­ti­ven im Wert von meh­re­ren Mil­lio­nen Euro an das Dresd­ner Unter­neh­men Infra­Tec GmbH im Laufe des Kalen­der­jah­res 2020. Ther­mo­gra­fie-Anwen­der welt­weit pro­fi­tie­ren von bewähr­tem Tech­no­lo­gie- und Anwen­dungs-Know­how aus Mit­tel­deutsch­land.

 

Die unge­kühl­ten Ther­mo­gra­fie­ka­me­ras der Vario­CAM® HD Serie von Jen­op­tik machen Wär­me­ver­tei­lun­gen detail­liert sicht­bar und mes­sen mit höchs­ter Prä­zi­sion berüh­rungs­los Tem­pe­ra­tu­ren. Ihre hohe Auf­lö­sung und indi­vi­du­elle radio­me­tri­sche Kali­brie­rung sor­gen für eine opti­male Qua­li­tät der ther­mo­gra­fi­schen Mess­da­ten. Zum Ein­satz kom­men die hand­ge­hal­te­nen und sta­tio­nä­ren Infra­rot­ka­me­ras bei­spiels­weise in der For­schung und Ent­wick­lung auf dem Gebiet der erneu­er­ba­ren Ener­gien oder in der Fer­ti­gung von Leicht­bau­kom­po­nen­ten, wo sie Wär­me­ver­luste oder Tem­pe­ra­tur­ano­ma­lien auf­spü­ren und so einen essen­zi­el­len Bei­trag zu Kli­ma­schutz und Pro­duk­ti­ons­si­cher­heit leis­ten.

Ein ver­stärk­ter Bedarf an Wär­me­bild­ka­me­ras ergibt sich der­zeit beim Ein­satz in der Fie­ber­de­tek­tion an Trans­port­dreh­kreu­zen wie Flug­hä­fen oder Bahn­hö­fen, dort kön­nen mit Hilfe hoch­auf­lö­sen­der berüh­rungs­lo­ser Tem­pe­ra­tur­mess­tech­nik grö­ßere Per­so­nen­grup­pen effi­zi­ent kon­trol­liert wer­den.

Mit dem Abschluss der Ver­ein­ba­rung set­zen der Jenaer Pho­to­nik-Spe­zia­list Jen­op­tik und der füh­rende Dresd­ner Ther­mo­gra­fie-Spe­zia­list Infra­Tec GmbH Infra­rot­sen­so­rik und Mess­tech­nik ihre seit drei Jahr­zehn­ten bestehende Zusam­men­ar­beit auf dem Gebiet der berüh­rungs­lo­sen Tem­pe­ra­tur­mess­tech­nik fort.

Ein Pro­dukt­bild fin­den Sie in der Jen­op­tik-Bild­da­ten­bank unter media.jenoptik.com.

Über Jen­op­tik und die Divi­sion Light & Optics

Als glo­bal agie­ren­der Tech­no­lo­gie-Kon­zern ist Jen­op­tik in vier Divi­sio­nen aktiv. Opti­sche Tech­no­lo­gien sind die Basis unse­res Geschäfts: Mit dem über­wie­gen­den Teil unse­res Pro­dukt- und Leis­tungs­spek­trums sind wir in der Pho­to­nik tätig. Zu unse­ren Schlüs­sel­märk­ten zäh­len vor allem die Halb­lei­ter­aus­rüs­tung, Medi­zin­tech­nik, Auto­mo­tive und Maschi­nen­bau, Ver­kehr, Luft­fahrt sowie die Sicher­heits- und Wehr­tech­nik. Jen­op­tik beschäf­tigt rund 4.000 Mit­ar­bei­ter welt­weit.

Die Divi­sion Light & Optics ist ein welt­weit akti­ver OEM-Anbie­ter von Lösun­gen und Pro­duk­ten, die auf pho­to­ni­schen Tech­no­lo­gien basie­ren. Jen­op­tik bie­tet ein brei­tes Leis­tungs­spek­trum und ver­eint dabei umfas­sen­des Fach­wis­sen aus Optik, Laser­tech­nik, digi­ta­ler Bild­ver­ar­bei­tung, Opto­elek­tro­nik und Soft­ware aus mehr als 25 Jah­ren Erfah­rung. Zu ihren Kun­den gehö­ren füh­rende Anla­gen- und Maschi­nen­bauer sowie Gerä­te­her­stel­ler in Berei­chen wie Halb­lei­ter­aus­rüs­tun­gen, Laser­ma­te­ri­al­be­ar­bei­tung, Medi­zin­tech­nik und Life Sci­ence, Indus­trie­au­to­ma­tion, Auto­mo­tive & Mobi­lity sowie Sicher­heit und wis­sen­schaft­li­che Insti­tute.

Als Ent­wick­lungs- und Pro­duk­ti­ons­part­ner bün­delt Jen­op­tik in der Divi­sion Light & Optics ent­schei­dende Schlüs­sel­tech­no­lo­gien, hebt dadurch markt- und kun­den­spe­zi­fi­sche Sys­teme auf eine neue Stufe und deckt so den wach­sen­den Bedarf an höher inte­grier­ten Pho­to­nik-Lösun­gen. Die dabei ein­ge­setz­ten Sys­teme, Module und Kom­po­nen­ten hel­fen unse­ren Kun­den, ihre zukünf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen mit Hilfe pho­to­ni­scher Tech­no­lo­gien opti­mal zu meis­tern.

Kon­takt

Denise Thim
JENOPTIK l Light & Optics
Kom­mu­ni­ka­tion & Mar­ke­ting
+49 3641 65–4366
moc.kitponej@miht.esined

Tho­mas Frit­sche
JENOPTIK AG
Inves­tor Rela­ti­ons
+49 3641 65–2291
moc.kitponej@ehcstirf.samoht

Über Infra­Tec

Die Infra­Tec GmbH Infra­rot­sen­so­rik und Mess­tech­nik wurde 1991 gegrün­det und hat ihren Stamm­sitz in Dres­den. Das inha­ber­ge­führte Unter­neh­men beschäf­tigt mehr als 200 Mit­ar­bei­ter und ver­fügt über eigene Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebs­ka­pa­zi­tä­ten.

Mit dem Geschäfts­be­reich Infrarot-Messtechnik zählt Infra­Tec zu den füh­ren­den Anbie­tern kom­mer­zi­el­ler Wär­me­bild­tech­no­lo­gie. Neben der High-End-Kameraserie ImageIR® und der Pro­dukt­fa­mi­lie Vario­CAM® High Defi­ni­tion bie­tet das Unter­neh­men schlüs­sel­fer­tige Thermografie-Automationslösungen.

Infrarot-Sensoren mit elek­trisch durch­stimm­ba­ren Fil­tern auf MOEMS-Basis zäh­len neben spek­tral ein- und mehr­ka­na­li­gen Infrarot-Detektoren zu den Pro­duk­ten des Geschäfts­be­rei­ches Infrarot-Sensorik. Die Detek­to­ren kom­men z. B. bei der Gas­ana­lyse, der Feuer- und Flam­mensen­so­rik sowie der Spek­tro­sko­pie zum Ein­satz.

Kon­takt

Infra­Tec GmbH
Infra­rot­sen­so­rik und Mess­tech­nik
Gos­trit­zer Str. 61 – 63
+49 351 82876–0
+49 351 871‐8727
ed.ceTarfnI@esserp
www.InfraTec.de