Aktuelles › JENOPTIK • Modernste Laser­tech­nik für die Auto­mo­bil­fer­ti­gung in China

Ein chi­ne­si­scher Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer bestellt erneut eine Laser­ma­schine zur Air­bag-Per­fo­ra­tion und setzt damit auf eine effi­zi­ente Form der Mate­ri­al­be­ar­bei­tung für Auto­mo­tive-Inte­ri­eur.

Der lang­jäh­rige chi­ne­si­sche Kunde Xin­quan Auto­mo­tive Trim Co. LTD., mit Stand­ort nahe Shang­hai, hat eine wei­tere Laser­an­lage zur Air­bag-Per­fo­ra­tion bei Jen­op­tik bestellt, kurz nach­dem Jen­op­tik erst wenige Wochen zuvor eine sol­che Maschine für den glei­chen Kun­den aus­ge­lie­fert hatte. Die neue Anlage vom Typ JENOPTIK-VOTAN A Scan wird aktu­ell in Jena auf­ge­baut und in Betrieb genom­men. Die Aus­lie­fe­rung soll noch vor dem Som­mer erfol­gen.

Jen­op­tik-Chef Ste­fan Tra­e­ger: »Beson­ders erfreut sind wir dar­über, dass Xin­quan nur wenige Tage nach der Wie­der­auf­nahme ihres Arbeits­all­ta­ges nach der mehr­wö­chi­gen Schlie­ßung den Auf­trag plat­ziert hat. Wäh­rend die Pro­duk­tion in China wie­der anläuft, bestä­tigt uns der Auf­trag, dass chi­ne­si­sche Auto­mo­delle auch in Zukunft mit gelaser­ten Air­bag-Lösun­gen von Jen­op­tik aus­ge­stat­tet sein wer­den.«

Die JENOPTIK-VOTAN A Scan ist der neu­este Anla­gen­typ der Pro­dukt­fa­mi­lie, die eine noch effi­zi­en­tere Bear­bei­tung von sicher­heits­re­le­van­tem Mate­rial in der Auto­mo­bil­in­dus­trie ermög­licht. Die Anlage dient der Laser-Per­fo­ra­tion: Mit einem schnell beweg­ten Laser­strahl wer­den sen­sor­ge­steu­erte Licht­pulse auf ein ruhen­des Bau­teil abge­ge­ben, um vor­de­fi­nierte Soll­bruch­stel­len prä­zise in Air­bag-Abde­ckun­gen zu schnei­den. Dies führt zu einer ver­ein­fach­ten Inte­gra­tion von Air­bags in der Instru­men­ten­ta­fel, ver­bes­ser­ter Ästhe­tik im Fahr­zeu­g­in­nen­raum und erhöh­ter Sicher­heit. Dar­über hin­aus kann die Tech­no­lo­gie der JENOPTIK-VOTAN A auch für die Ver­ar­bei­tung emp­find­li­cher Mate­ria­lien und Dekore ange­passt wer­den, zum Bei­spiel Leder, Schaum­fo­lien sowie ein- und mehr­schich­tige Mate­ria­lien, die übli­cher­weise für Fahr­zeu­g­in­nen­räume ver­wen­det wer­den.

Über Jen­op­tik

Als glo­bal agie­ren­der Tech­no­lo­gie-Kon­zern ist Jen­op­tik mit den drei pho­to­ni­schen Divi­sio­nen Light & Optics, Light & Pro­duc­tion und Light & Safety im Markt tätig. Opti­sche Tech­no­lo­gien sind die Basis unse­res Geschäfts: Mit dem über­wie­gen­den Teil unse­res Pro­dukt- und Leis­tungs­spek­trums sind wir in der Pho­to­nik tätig. Zu unse­ren Schlüs­sel­märk­ten zäh­len vor allem die Halb­lei­ter­aus­rüs­tung, Medi­zin­tech­nik, Auto­mo­tive und Maschi­nen­bau, Ver­kehr, Luft­fahrt sowie die Sicher­heits- und Wehr­tech­nik. Jen­op­tik ist an der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­börse notiert, beschäf­tigt über 4.100 Mit­ar­bei­ter welt­weit und erzielte im Geschäfts­jahr 2019 einen Umsatz von rund 855 Mio Euro.

Die Divi­sion Light & Pro­duc­tion der Jen­op­tik ist ein welt­weit agie­ren­der Spe­zia­list in der Opti­mie­rung von Fer­ti­gungs­pro­zes­sen. Mit unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung und unse­rem Know-how im Bereich indus­tri­el­ler Mess­tech­nik und opti­scher Inspek­tion, moder­ner laser­ba­sier­ter Mate­ri­al­be­ar­bei­tung und hoch­fle­xi­bler robo­ter­ba­sier­ter Auto­ma­ti­sie­rung ent­wi­ckeln wir maß­ge­schnei­derte Fer­ti­gungs­lö­sun­gen für unsere Kun­den aus den Berei­chen Auto­mo­tive, Luft- und Raum­fahrt, Medi­zin­tech­nik und ande­ren Fer­ti­gungs­in­dus­trien. Im glo­ba­len Auto­mo­bil­markt stel­len wir uns als fest eta­blier­ter Schlüs­sel­lie­fe­rant täg­lich den moder­nen Her­aus­for­de­run­gen hin­sicht­lich Fle­xi­bi­li­tät, Pro­duk­ti­vi­tät und zuneh­men­der Vari­an­ten­viel­falt und decken so die wach­sende Nach­frage an kom­ple­xen und schlüs­sel­fer­ti­gen Indus­trie­lö­sun­gen mit Fokus auf Maschi­nen­in­te­gra­tion und Pro­zess­au­to­ma­tion ab. Als Ent­wick­lungs- und Opti­mie­rungs­part­ner stel­len wir uns gemein­sam wir unsere Kun­den markt­spe­zi­fi­schen Her­aus­for­de­run­gen und heben durch intel­li­gente Kom­bi­na­tion unse­rer Schlüs­sel­tech­no­lo­gien kun­den­spe­zi­fi­sche Sys­teme auf eine neue zukunfts­wei­sende Stufe.

Kon­takt

Clau­dia Bar­n­ert
JENOPTIK | Light & Pro­duc­tion
Kom­mu­ni­ka­tion & Mar­ke­ting
+49 3641 653652
moc.kitponej@trenrab.aidualc

 

Tho­mas Frit­sche
JENOPTIK AG
Inves­tor Rela­ti­ons
+49 3641 652291
moc.kitponej@ehcstirf.samoht