Aktuelles › Spe­zial-Trai­nings­zen­trum für Augen­ärzte in Asun­ción ein­ge­weiht

CBM und ZEISS erwei­tern die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit in Para­guay

Ausbildung im Phako-Trainingszentrum der Fundación Visión in Asunción/Paraguay. Eine teilnehmende Ärztin. © CBM/Fundación Visión 
Aus­bil­dung im Phako-Trai­nings­zen­trum der Fund­a­ción Visión in Asunción/Paraguay. Eine teil­neh­mende Ärz­tin. © CBM/Fundación Visión

Trai­ning und Fort­bil­dung von Augen­ärz­ten sind ein wich­ti­ges Ele­ment im Kampf gegen ver­meid­bare Blind­heit – gerade in abge­le­ge­nen Regio­nen. ZEISS und die Christof­fel-Blin­den­mis­sion (CBM) haben gemein­sam mit dem loka­len Part­ner Fund­a­ción Visión nun ein neues Trai­nings­zen­trum spe­zi­ell für Ope­ra­tio­nen am Grauen Star in Asun­ción (Para­guay) auf­ge­baut. Hier wer­den Augen­ärzte in der moder­nen Ope­ra­ti­ons­tech­nik der Pha­ko­emul­si­fi­ka­tion aus­ge­bil­det.

»Mit dem Zen­trum bauen wir gemein­sam eine augen­me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung in der Region auf, die die größt­mög­li­che Sicher­heit für den Pati­en­ten bie­tet.«, sagt CBM-Vor­stand Dr. Rai­ner Brock­haus. Er fügt hinzu: »So kön­nen auch ärmere Men­schen von einer bes­se­ren Behand­lungs­qua­li­tät pro­fi­tie­ren.« Dr. Lud­win Monz, für die Sparte Medi­zin­tech­nik ver­ant­wort­li­cher Vor­stand von ZEISS, ergänzt: »Das neue Phako-Trai­nings­zen­trum ist das Resul­tat aus der lang­jäh­ri­gen, ziel­ge­rich­te­ten Zusam­men­ar­beit der CBM mit ZEISS und dem loka­len Part­ner Fund­a­ción Visón.«

Im erwei­ter­ten Trai­nings­zen­trum, für das ZEISS unter ande­rem zwei Ope­ra­ti­ons­mi­kro­skope und zwei Phako-Sys­teme spen­dete, wer­den Ärzte und Pfle­ge­per­so­nal der Part­ner­kli­nik in Asun­ción geschult. Das neue Trai­nings­an­ge­bot wird künf­tig Ärz­tin­nen und Ärz­ten aus ganz Süd­ame­rika ange­bo­ten.

Bereits seit 2013 unter­stüt­zen die CBM und ZEISS gemein­sam die von der Fund­a­ción Vision betrie­bene Augen­kli­nik mit Aus­rüs­tung und Trai­ning; allein im Jahr 2017 ope­rier­ten ins­ge­samt 19 Ärzte fast 5.000 an Grauem Star erkrankte Pati­en­ten aus der gesam­ten Region. Durch das neue Trai­nings­zen­trum sol­len noch mehr Men­schen von einer opti­ma­len Behand­lung pro­fi­tie­ren. Für arme Men­schen, die sich eine Behand­lung nicht leis­ten kön­nen, über­nimmt die Fund­a­ción Visión die Kos­ten.

Trai­ning und Aus­bil­dung von Ärz­ten stif­ten einen hohen Nut­zen für die Gesund­heit und Lebens­qua­li­tät der Bevöl­ke­rung. Etwa für den zehn­jäh­ri­gen Jun­gen Ramon aus José Fas­sardi, einem Dorf etwa 200 Kilo­me­ter süd­öst­lich von Asun­ción: Ramon hatte beid­sei­ti­gen Grauen Star, eine Ein­trü­bung der Augen­linse, und war nahezu blind. Dem Unter­richt in der Schule konnte er nur schwer fol­gen. In der Augen­kli­nik des loka­len Part­ners in Asun­ción wurde er unter Anwen­dung der moder­nen und siche­ren Phako-Tech­nik ope­riert und kann wie­der sehen. Ramon nimmt nun mit Freude und Eifer am Schul­un­ter­richt teil und spielt in der Frei­zeit mit sei­nen Freun­den Fuß­ball.

Pha­ko­emul­si­fi­ka­tion – eine moderne Tech­nik der Augen­heil­kunde

Pha­ko­emul­si­fi­ka­tion ist der Schritt wäh­rend einer Augen­ope­ra­tion, bei dem die natür­li­che, durch eine Kata­rak­ter­kran­kung ein­ge­trübte Augen­linse mit einem Ultra­schall­ge­rät zer­trüm­mert und anschlie­ßend abge­saugt wird. In den lee­ren Kap­sel­sack wird anschlie­ßend eine künst­li­che Intrao­ku­lar­linse ein­ge­setzt. Die­ses Ver­fah­ren ent­spricht dem aktu­el­len Stand der Tech­nik und hat sich bei­spiels­weise in Deutsch­land und in den USA bereits seit eini­gen Jahr­zehn­ten durch­ge­setzt. Län­der wie Para­guay erreicht das Ver­fah­ren jedoch mit teils deut­li­chen Ver­zö­ge­run­gen und ist vie­ler­orts nicht flä­chen­de­ckend ver­füg­bar. »Durch die Koope­ra­tion tra­gen wir gemein­sam dazu bei, moderne Tech­ni­ken der Augen­heil­kunde in Län­dern wie Para­guay zu eta­blie­ren«, resü­miert Dr. Lud­win Monz.

Ansprech­part­ner für die Presse

Esther Dop­heide
Pres­se­spre­che­rin CBM
06251 131–191
ed.mbc@ediehpod.rehtse
www.cbm.de

Sebas­tian Fre­ricks
Direc­tor Inves­tor Rela­ti­ons
Carl Zeiss Medi­tec AG
+49 3641 220–116
moc.ssiez@cetidem.sserp
www.zeiss.de/newsroom