Vir­tual Work­shop Series • fol­low the light • Epi­sode #4

Vier Epi­so­den ∙ Tolle Beset­zung ∙ Neue Erkenntnisse

Wäh­rend die klas­si­sche Optik an ihre Gren­zen stößt, machen Frei­form­op­ti­ken das phy­si­ka­lisch Mach­bare mög­lich und eröff­nen Her­stel­lern von Life-Sci­ence-Pro­duk­ten, Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen und Sen­so­rik völ­lig neue Hori­zonte. fo+ [free­form optics plus] – ein Zusam­men­schluss von Wis­sen­schaft­lern, Ent­wick­lern und Her­stel­lern – bie­tet Anwen­dern aus High­tech-Berei­chen die Mög­lich­keit, mehr über Frei­form­op­tik, ihre Ein­satz­ge­biete und opti­schen Eigen­schaf­ten zu erfahren.

Epi­sode #4: Opti­cal coa­tings for free­form optics

Die vierte Folge der vir­tu­el­len Work­shopreihe beschäf­tigt sich mit dem Thema Opti­sche Beschich­tun­gen für Frei­form­op­ti­ken. In jedem opti­schen Sys­tem tra­gen Beschich­tun­gen wesent­lich zur opti­ma­len Leis­tung bei. Im Webi­nar geht es um die wich­tigs­ten Anfor­de­run­gen an Beschich­tun­gen auf frei­form­op­ti­schen Ele­men­ten und wie diese mit moderns­ten Tech­no­lo­gien erfüllt wer­den können.
Exper­tin­nen und Exper­ten vom Fraun­ho­fer IOF und Mater­ion Bal­zers Optics prä­sen­tie­ren
grund­le­gende Fak­ten und neu­este expe­ri­men­telle Ergebnisse.

Unsere Expert:innen

[Free­form Optics Plus] at a glance

Ste­pha­nie Hesse-Ertelt vom Fraun­ho­fer IOF managt als For­schungs­ko­or­di­na­to­rin den regio­na­len Wachs­tums­kern fo+ über alle Part­ner und Ent­wick­lun­gen ent­lang der Tech­no­lo­gie­platt­form und stellt einen Über­blick über den Ver­bund und die Ergeb­nisse des Fraun­ho­fer IOF vor.

Lin­kedIn Profil

 

Why Coa­tings make a dif­fe­rence & What is best for High-Reflectance?

Ste­fan Jakobs von Mater­ion Bal­zers Optics hat die Eig­nung von rein dielek­tri­schen und metall-dielek­tri­schen Schicht­sys­te­men für die Ver­spie­ge­lung von Frei­form­op­ti­ken unter­sucht. Er stellt Beschich­tungs­ver­fah­ren und Schicht­de­sign sowie Ergeb­nisse für die spek­trale Refle­xion, opti­sche Ver­luste und Laser­zer­stör­schwelle vor.

 

Anti-Reflec­tion coa­tings and nano­st­ruc­tures AR-plas

Ulrike Schulz vom Fraun­ho­fer IOF besitzt eine lang­jäh­rige Exper­tise auf dem Gebiet der Kunst­stoff­be­schich­tung und stellt ver­schie­dene Ver­fah­ren zur Ent­spie­ge­lung von Ober­flä­chen vor. Beson­ders gute Eigen­schaf­ten auf Frei­form­ober­flä­chen errei­chen Kom­bi­na­tio­nen aus dün­nen Schich­ten und Nanostrukturen.

Lin­kedIn Profil

 

Con­for­mal Coa­tings by Ato­mic Layer Deposition

Adriana Szeg­halmi ent­wi­ckelt am Fraun­ho­fer IOF und der FSU Jena dünne Schich­ten mit­tels Atom­la­gen­ab­schei­dung (ALD, ato­mic layer depo­si­tion). Die­ses Ver­fah­ren ermög­licht die gleich­mä­ßige Beschich­tung von kom­plex-geform­ten Opti­ken und Beu­gungs­git­tern, um deren Effi­zi­enz zu erhöhen.

Lin­kedIn Profil

 

Ziel­gruppe

  • Anwender:innen und Hersteller:innen opti­scher Systeme
  • Wissenschaftler:innen aus der Ange­wand­ten Forschung

Mode­ra­tion

Anke MankAnke Mank | fo+ & Opto­Net e.V.

 


TEILNAHME & BUCHUNGskonditionen

  • Die Ver­an­stal­tung kann ab sofort gebucht wer­den, es ste­hen maxi­mal 150 Plätze zur Verfügung.
  • Die Teil­nahme ist kostenfrei.
  • Nach Ein­gang der Anmel­dung erhal­ten Sie eine Anmeldebestätigung.
  • Recht­zei­tig vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn erhal­ten Sie per Email die Zugangs­da­ten für die digi­tale Work­shopp­latt­form ZOOM.

Hin­weis

Mit Absen­dung die­ses Anmel­de­for­mu­lars stim­men Sie zu, dass Ihr Name auf einer Teil­neh­mer­liste geführt wird, die den übri­gen Teil­neh­mern zur Ver­fü­gung steht. Sie neh­men damit auch zur Kennt­nis, dass wir Bil­der der Ver­an­stal­tung auf unse­ren Web­sei­ten und in den sozia­len Medien zeigen.

Ver­an­stal­tungs­form

Online

Kon­takt

Opto­Net e.V.
Nora Kirs­ten

+493641 327 92 92
ed.anej-tenotpo@netsrik.aron
http://www.optonet-jena.de

Diese Ver­an­stal­tung buchen

Buchun­gen sind für diese Ver­an­stal­tung nicht mehr möglich.